Wie wollen wir an das Thema herangehen?

Es gibt eine ganze Reihe von Teilaspekten, die man ziemlich unabhängig voneinander diskutieren kann.

  • Was wollen wir in einer sMV überhaupt beschließen (können)?
  • Wer ist antragsberechtigt und wie läuft das ab?
  • Wie verbindlich sind die Beschlüsse?
  • Wie und für wie lange wird akkreditiert?
  • Wie identifizieren sich die Teilnehmenden untereinander? (ja, das ist die Klarnamendiskussion)
  • Gibt es Delegation und wie funktioniert sie genau?
  • Gibt es Quoren und wie hoch werden sie gewählt?
  • Wie macht man die Abstimmung nachvollziehbar?
  • Wie werden weniger Netzaffine einbezogen?
  • Und natürlich die Toolfrage 🙂

Wenn für all diese Fragen eine Antwort vorgeschlagen ist, kann man eine Lösung in der Gesamtschau beurteilen.

Weil es zu den Punkten unterschiedliche Meinungen gibt, möchten wir für diese Teilaspekte gut ausgearbeitete Alternativen haben, sozusagen Bausteine einer sMV. Diese Herangehensweise hat den besonderen Charme, dass der Parteitag einer Gliederung sich „seine“ sMV aus den Bausteinen zusammensetzen kann, wie die Anwesenden das für richtig halten.

Damit wir nicht in Schlagworte abgleiten, wollen wir uns bei jedem Teilaspekt zuerst fragen: „Was wollen wir denn erreichen?“, bevor wir Vorschläge für das „wie“ diskutieren. Diese klare Trennung von Aufgabe und Lösung wird es auch dem Parteitag erleichtern, sich zu entscheiden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s